Donnerstag, 9. Juni 2016

Sei Frech und Wild und Wunderbar!



Ich stecke derzeit ganz tief in einem Probenähfrust. "Warum?!" kann ich nicht genau sagen. Ich drödle vor mich hin und mache ständig zwischendurch etwas anderes, oder der Alltag mit Kind holt mich ein, und schon habe ich einen ziemlichen Druck. Nähe kurz vor knapp und volle Karacho einen Abend durch. Dabei muss man bedenken, dass unser freier Abend meist gegen zehn beginnt. Davor habe ich keine freie Minute, denn das Kind schläft nicht. Es ist ja nicht dunkel. Und da hat sie doch recht. 


Zurzeit verbinde ich also lieber Probeplotten mit Nähwerken, die auch mal flott von der Hand gehen, oder von denen ich weiß, dass sie mir passen bzw. Ich in sie hineinpasse. Oder ich nähe gerne für die Kleine Probe. Weil es so wahnsinnig schnell geht im Vergleich zu meinen Stücken. Oder ich verbinde Probeplotten mit einem Freebook, welches eine Anleitung darstellt, um ein neues Werk zu erhalten. Hier heißt es "Frei, Wild und Wunderbar". Und kommt von Goldkrönchen!


Als Basis habe ich mir das Latzshirt von Goldkrönchen geschnappt. Claudi erklärt in ihrer Anleitung dann ganz genau, wie du das Shirt so veränderst bzw erweiterst, dass du am Ende ein "Frei, wild und wunderbar" in den Händen hälst. Erlaubt ist dabei eigentlich alles. Wilder und Freier als Wild oder beide Arme abändern oder oder. Aus dem Tutorial lässt sich auch ganz einfach ein Poncho für den Herbst / Winter nähen. Das habe ich auch vor, sobald es frisch wird. Jetzt gerade ziehe ich mir bei einer kühlen Brise gerade tatsächlich mein Frei, Wild und Wunderbar über. Bekomme ein bisschen frische Luft ab, erfriere aber nicht. Ich mag ja dieses Sommerlüftchen. Wobei das irgendwie ganz merkwürdig klingt bei diesem Wechselwetter. Ich muss gestehen, da macht sich das Outfit super. 



Dazu habe ich passenderweise den Plott "Wild&Free" aus einer Kooperation von meiner lieben Katie von Katiela und mir genommen und das Melangeshirt noch etwas aufgepeppt. Ich finde das super. Als ich das Shirt dann im Probeplotten zeigte, waren alle erstmal verwirrt: "Zwei unterschiedliche Ärmel?!". Ja, es ist halt wild und frei. Und das passt doch irgendwie alles zusammen. Ich finde es super. Und habe mich wieder etwas mehr mit meiner Cover angefreundet! Sie kommt mittlerweile eigentlich immer zum Einsatz. Übung macht den Meister oder auch... Wir müssen das mit dem gerade nähen bei der Cover noch etwas üben. 


Und auch das mit dem Probenähen müssen wir gedanklich noch ein wenig in Form bringen à la "sei frech und wild und wunderbar". Das heißt nämlich nicht, dass ich es nicht gerne mache, ich liebe es Teil von etwas Neuem zu sein, aber irgendwas blockiert da gerade innerlich sehr. Vielleicht ist es einfach zu viel oder nicht immer der perfekte Zeitpunkt. "Auch wenn das [Nähen] manchmal [schwierig] ist, bin ich froh, froh dabei zu sein".

Herzlichst, eure Ephrata 

Schnittmuster: Frei, wild und wunderbar von Goldkrönchen
Stoff: Senf-melange von Lillestoff
Plott: Wild&free von Katiela und Ephissophie
Plotterfolie: Plottermarie

Kommentare:

  1. Liebe Ephrata,

    so ein tolle Shirt, und der Stoff ist ja schön <3

    hab einen schönen Tag
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) ja ich mag die Kombination auch richtig gerne. Hab einen tollen Tag,
      Ephrata ;)

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar. Egal, ob abweichende Meinung oder unterstützende. Ich freue mich auf Kommentare zu meinen Nähwerken und zu meinen Texten. Ich versuche zu antworten und dabei nett zu sein. Egal, ob Freund oder fremd.