Freitag, 24. Juli 2015

Liebe Mama...! 50mal Danke.

... Nein heute ist kein Muttertag, aber meine Mama hat heute einen ganz besonders runden Geburtstag, den man nicht nennen darf - es ist ja so schlimm um die 49 zu sein (wer weiß, wie ich in 28 Jahren darüber denke). Also heute ist Freutag! Und mich freut es ganz besonders, ihre Geschenke einpacken zu dürfen, welche ich vorher im Auftrag der Familie gekauft und auch genäht habe. Und sie freut es sicherlich auch (sie musste teilweise vorher anprobieren), dass ich meine ganze Kreativität für sie einsetze. Nur, was ich schade finde, ich hätte ihr gerne mehr Farbe vernäht: rot und grün und gelb und blau.


Aber: ich möchte ihr gerne so viel zurückgeben. Und DANKE sagen. Dafür...:

1. Dass du bei uns vier Kasperle zuhause warst, bis wir alt genug waren um uns selbst zu "versorgen" - und ja, manchmal sind wir immer noch nicht alt genug.
2. Für die vielen Bastelstunden, bei welchen wir kreativ sein durften. Und dass dies bei manchen von uns noch hängen blieb.
3. Für die vielen Backstunden. Pizza, Plätzchen,...
4. Für das Chaos, welches du uns vergeben hast.
5. Für die vielen Freunde, die bei uns ein- und ausgehen durften.
6. Dafür, dass du uns nie in eine Richtung gedrängt hast und wir alles ausprobieren durften. Dafür, dass jetzt jeder seinen ganz eigenen Weg gehen durfte.
7. Für die vielen Spieleabende, auch wenn dir das heute manchmal schwer fällt, weil wir so gerissen spielen können und du dann leider öfters verlierst.
8. Für die Konsequenzen, wenn wir mal wieder (nennen wir es nett) Blödsinn gebaut haben. Diese haben uns aufs Leben vorbereitet.
9. Für dein Vergeben und Vergessen. Ich glaube nicht jeder hätte uns überlebt.
10. Für deine finanzielle Unterstützung, und Zurücknahme, um uns so viel, wie möglich, zu ermöglichen.
11. Für die Kuschelabende.
12. Für das Büchervorlesen, dass uns zu Leseratten werden ließ.
13. Für die Geschwister, die du uns geschenkt hast! (und dafür, dass du vier Geburten durchgestanden hast :D)
14. Dafür, dass es jeden Tag Essen gab. Und wir an einem Tisch saßen.
15. Dafür, dass du uns hast ausreden lassen und jeder zu Wort kam.
16. Dafür, dass du uns so manches Mal zum Arzt chauffiert hast, damit die Narben und Platzwunden verheilen.
17. Für den Trost nach Verletzungen.
18. Dafür, dass du einige schräge Blicke / Worte (wegen uns) verkraftet hast.
19. Dafür, dass du mit uns "die drei vom Ast", "Fünf Geschwister" oder auch "Die Fünf Freunde" zigmal angehört hast - bis wir alle die Kasette / CD auswendig konnten.
20. Dafür, dass du unsere Wäsche gebügelt und geflickt hast. Bei vier Kindern ist das nicht wenig.
21. Dafür, dass du uns beigebracht hast, über Gefühle zu reden und die auch mal rauszulassen.
22. Dafür, dass du sicherlich 10 Jahre lang nicht eine ruhige Nacht hattest.
23. Dafür, dass wir nachts auch bei dir schlafen konnten, wenn wir Alpträume hatten.
24. Dafür, dass wir teilen gelernt haben.
25. Dafür, dass du aus jedem Kindergeburtstag eine richtige Party werden liest. Ich erinnere mich da gerne zurück.
26. Dafür, dass du auf so viel Rentenansprüche verzichtet hast, in 15 Jahren wahrscheinlich kaum was bekommst, nur um für uns da zu sein.
27. Dafür, dass du mit uns Lesen / Rechnen / Schreiben geübt hast.
28. Dafür, dass du uns beigebracht hast, dass man auch vieles selbst herstellen kann und nicht immer nur kaufen muss. Und dies dann noch viel wertvoller ist.
29. Dafür, dass du uns ständig irgendwo hingefahren oder abgeholt hast.
30. Dafür, dass du die ständige Unruhe, den Lärmpegel, um dich herum ausgehalten hast.
31. Dafür, dass du auf so viel Zeit, welche du auch zur Selbstverwirklichung hättest nutzen können, in uns investiert hast.
32. Dafür, dass du eine Riesengeduld mit uns hattest und uns Fehler immer und immer wieder vergeben hast.
33. Dafür, dass wir dich immer anrufen können. Auch mitten in der Nacht.
34. Dafür, dass du uns so viele Werte beigebracht hast.
35. Dafür, dass du jetzt eine so tolle Oma bist. Und auch die frühen Schwangerschaften akzeptiert hast, beziehungsweise dass sie dich freuten.
36. Dafür, dass du uns immer bestärkst und uns Zuversicht schenkst.
37. Dafür, dass du uns nie Vorwürfe gemacht hast.
38. Dafür, dass du es nicht eine Sekunde bereut hast uns zu haben.
39. Dafür, dass du loslassen konntest, sodass wir die Welt mit unseren Augen entdecken konnten.
40. Für die Freiheiten, die du uns geschenkt hast.
41. Dafür, dass du uns beigebracht hast, Verantwortung zu übernehmen.
42. Dafür, dass wir (fast) jedes Jahr im Urlaub waren.
43. Dafür, dass dir eigentlich nichts zu viel war. Beziehungsweise, dafür dass du uns dieses Gefühl gegeben hast.
44. Dafür, dass du uns von Anfang an umsorgt und beschützt hast.
45. Dafür, dass du, auch wenn wir dich in der Pubertät punktuell "hassten", uns mit Liebe begegnet bist.
46. Dafür, dass du trotz der Ferne, immer nah bist.
47. Dafür, dass genau DU unsere Mama bist.
48. Dafür, dass du uns das Leben geschenkt hast!
49. Dass du uns kennst (inklusive Fehler) und trotzdem unendlich liebst. Bedingungslose Liebe!


Und (50.) dafür, dass du nicht nur Mama, sondern auch eine gute Freundin, geworden bist! Und dies wohl auch immer bleibst.

Herzlichst, deine Ephi (und die Brüder und unsere Partner und deine Enkelin)

Kommentare:

  1. Das ist toll geschrieben und ganz bestimmt könntest Du die Liste noch um hunderte Punkte ergänzen. ;-)
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viola,
      Ja Situationen würden mir einige einfallen. Wobei ich nicht glaube, dass meine Mama 150 Jahre alt wird. ;-)

      Liebe Grüße.
      Ephi

      Löschen
  2. Liebe Ephi!
    Das ist echt eine wunderschöne Danke-Liste an deine Mama! Ich finde übrigens, jetzt wo man selber Mama ist, weiß man manche Dinge erst richtig zu schätzen... Ein Hoch also an die Mamas! :-)

    Punkt 19 deiner Liste finde ich lustig. Ich habe die 5 Geschwister Kassetten auch geliebt und hoch und runter gehört. Das Beste ist immer noch wenn Hans-Georg seine Gitarre holt und alle erst mal singen :D
    Für die drei vom Ast war ich dann langsam zu alt :D Aber meine jüngeren Geschwister haben die Kassetten auch rauf und runter gehört, so das ich sie doch auch ziemlich gut kannte ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!!
    Bibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bibi,

      Ja es stimmt. Seitdem ich weiß, wie anstrengend es sein kann Mutter zu sein, liebe ich meine Mama noch mehr und habe eine ganz andere Beziehung zu ihr.

      Ich weiß nur, die 5 Geschwister waren wesentlich spannender als die 5 Freunde (die konnte ich auswendig und habe sie zum einschlafen gehört). Ich freue mich schon darauf, wenn die Kleine in das Alter kommt. ;-)

      Dir auch ein schönes Wochenende
      Ephi

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich über jeden Kommentar. Egal, ob abweichende Meinung oder unterstützende. Ich freue mich auf Kommentare zu meinen Nähwerken und zu meinen Texten. Ich versuche zu antworten und dabei nett zu sein. Egal, ob Freund oder fremd.